Erste Herrenmannschaft des TC Heilbronn am Trappensee gewinnt erstes Oberliga Heimspiel der Saison souverän mit 7:2

Nachdem am ersten Spieltag die Mannschaft aus Ehingen an der Donau mit 7:2 besiegt wurde, sah es dieses mal lange nicht nach einem so hohen Sieg gegen die Gäste aus Vaihingen aus. Bastian Gründler, die Nr. 4 in der Mannschaft, konnte aufgrund eines gestrichenen Fluges nicht rechtzeitig zum Spiel erscheinen und so musste Benjamin Buck, der vor zwei Wochen beim Spiel in Ehingen einen perfekten Einstand feierte indem er zwei Punkte beisteuerte, in die Bresche springen. Durch das Fehlen Gründlers musste Mathieu Meyer auf Position vier aufrücken und konnte der gestiegenen Erwartungshaltung gegen den sehr solide und letztlich zu sicher spielenden Gegner Boris Bischoff nicht standhalten. Marc Rittershofen musste aufgrund einer taktischen Aufstellung der Gegner gegen den etatmäßigen Ausländer aus Tschechien David Sodek, ehemalige Nr. 841 der Welt, ran und spielte gegen den haushohen Favoriten groß auf und verpasste bei seiner 4:6 6:7 Niederlage nur knapp die große Sensation. Glücklicherweise gab Rudi Christiansen an diesem Spieltag sein Debüt und wendete mit einem nie richtig gefährdeten und alle Zweifler überzeugenden 6:1 6:4 Sieg den 0:3 Rückstand nach der ersten Runde ab. Die drei Routiniers Matze Schleicher, Benjamin Buck und Teodor-Dacian Craciun hielten dem Druck jedoch stand und siegten mit beeindruckender Gelassenheit. Hervorzuheben ist die Leistung von Schleicher und Buck die ihren gut platzierten Gegnern vor allem im zweiten Satz zwischenzeitlich nicht den Hauch einer Chance ließen und ihnen in beiden Fällen lediglich zwei Spielgewinne gestatten. Nach der 4:2 Führung wurden alle drei Doppel gewonnen und ein überragender Saisonstart endgültig unter Dach und Fach gebracht. Nächste Woche geht es zum TC Göppingen.